Der Wildenburgsteig

Wildenburg

Hellenthal Sehenswert Wandern Eifelschleife

Eine sehr abwechslungsreiche EifelSchleife mit schönen kleinen Pfaden ist der etwa 11 km lange Wildenburgsteig.


An einem perfekten Maimorgen haben wir uns direkt vom Parkplatz an der L22 am Ortseingang Wildenburg auf den Weg gemacht.
Wir empfehlen die Runde gegen den Uhrzeigersinn zu laufen, also zuerst die L22 zu überqueren und dann der gut ausgeschilderten EifelSchleife Wildenburgsteig zu folgen.

Kurz nach dem Startpunkt liegt links eine Hübsche Schutzhütte mit herrlichem Blick auf die Wildenburg.
Hier kann man es sich richtig gemütlich machen und die Aussicht genießen.



Aber vor uns liegt ja noch die ganze Strecke…
Leicht ansteigend führt uns der Weg über einen Hohlweg, der von wunderschönen alten moosbewachsenen Bäumen gesäumt ist.
Zügig gelangen wir nach Benenberg zur Krekeler Heide.
Hier findet der Naturliebhaber in der grünen Jahreszeit ein wahres kleines Paradies mit über 250 Arten von Blütenpflanzen, wie z.B. die seltene Arnika und Knabenkraut, sowie eine Vielzahl von Insekten.
Durch die Trockenheit können wir leider kein blühendes Knabenkraut entdecken, daher halten wir uns in der Krekeler Heide nicht lange zur Erkundung der Pflanzenvielfalt auf.
Wir laufen weiter durch den Wald und genießen schöne Weitblicke über die Eifel.
Am Wegesrand blüht der Ginster, auch Eifelgold genannt, und die Bäume tragen ihr schönstes Blätterkleid in den unterschiedlichsten Grüntönen.


Es ist unglaublich still auf unserem Weg, der nun über einen geschotterten Wirtschaftsweg etwas langatmig bergab verläuft.
Nur das Zwitschern der Vögel untermalt unsere Wanderung mit Melodien.
Bald schon haben wir das hübsche Burgdorf Reifferscheid und die Burg Reifferscheid im Blick.
Es lohnt sich, das etwa 900 Jahre alte Burgdorf mit seinen hübschen alten Fachwerkhäusern und der Burg zu besichtigen.

Von Reifferscheid schlängelt sich ein uriger kleiner Trampelpfad durch den Wald hinauf nach Zingscheid.
Vorbei an Wiesen und Feldern, führt uns der mit blühendem Ginster gesäumte Weg nun bergab Richtung Manscheid.



Hier überqueren wir die L22 und gelangen auf einen Forstweg, der parallel zum Manscheider Bach verläuft.
Es lohnt sich an der kleinen Brücke einen Blick zurück zu werfen, denn hier haben wir einen schönen Blick auf die Wildenburg.
Die Höhenburg wurde in den Jahren 1202 bis 1235 erbaut und ist noch sehr gut erhalten, ebenso die Kirche St. Johann Baptist.
Heute wird die Wildenburg als Begegnungs-, Erholungs- und Bildungsstätte genutzt, das Gelände rund um die Burg ist privat und darf aktuell nichtbegangen werden.
Über einen kleinen Trampelpfad hinauf durch den Wald gelangen wir zurück zum Startpunkt.

Die vielen Waldpassagen, die kleinen Pfade und die herrlichen Weitsichten, und natürlich die beiden Burgen geben dieser EifelSchleife ihren besonderen Reiz.
Es lohnt sich zu jeder Jahreszeit auf diesem schönen Rundweg zu laufen.
Die genaue Karte/Wegbeschreibung zur EifelSchleife Wildenburgsteig könnt ihr hier finden.
  • EifelSchleife Wildenburgsteig
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke ca. 11 km
  • Dauer: ca.3 Stunden
  • 295 Höhenmeter

Kommentare (0)

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben

  1. Kommentar als Gast posten
Anlagen (0 / 3)
Teilen Sie Ihren Standort
Enjoy Lifes Beauty

Die Welt ist schöner mit einem Lächeln im Gesicht!

Kontakt

team(at)beauty-focus-eifel(dot)de