EifelSchleife Ahekapelle

EifelSchleife Ahekapelle

Nettersheim Wandern

An einem schönen Altweibersommermorgen haben wir die kurzweilige EifelSchleife Ahekapelle erkundet.

Der offizielle Startpunkt liegt am Naturzentrum Eifel in Nettersheim, wo man einen Einblick in die Geschichte der Region erhalten kann. Wir sind an der Pfarrkirche St. Martin in Nettersheim „Am Kirchberg“ gestartet und direkt über die Blankenheimer Straße leicht bergan zum "Eifelblick über Nettersheim" gelaufen.
Erschreckend, wie viel Fläche verbaut wurde, seit das Foto auf der Schautafel entstanden ist!

Linker Hand des Weges liegt der Fossilienacker.
Kaum zu glauben, dass weite Gebiete der heutigen Kalkeifel vor über 300 Millionen Jahren Teil eines Korallenriffs waren.
Auf dem Fossilienacker darf der Besucher auf eigene Faust nach Fossilien suchen und wird sicher kleine versteinerte Korallen oder Seelilien finden.
Wir folgen der Beschilderung der EifelSchleife Ahekapelle weiter rechts, am Fossilienacker vorbei, über breite Feldwege.
Hier auf den Weiden grasen einige Hochlandrinder und der Spätsommer verzaubert die Wiesen in ein Perlenkettenmeer aus Spinnweben und Tautropfen.
Wir passieren einen Angelweiher und wenig später gelangen wir an eine Wiese mit hunderten Herbstzeitlosen.
Die hübschen giftigen Pflanzen sehen aus wie Krokusse und wird deshalb manchmal auch Herbstkrokus genannt.




Sanft bergab verläuft der Weg zum Genfbach (der Bach hieß früher Ahe), wo wir dann hinter Bäumen schon die Ahekapelle erblicken.
Die „Kapelle zum heiligen Bischof Servatius“ ist eine Wallfahrtskapelle und liegt auf dem Jakobsweg.
Der Pilgerweg nach Santiago de Compostela in Spanien führt von Bad Münstereifel kommend an der Ahekapelle vorbei.
Die kleine Kapelle wurde um 1330 erbaut und ist ein geschütztes Baudenkmal.


Im Schatten der Bäume genießen wir die absolute Stille, bevor wir unseren Weg fortsetzen.
Entlang des Genfbaches verläuft die EifelSchleife Ahekapelle nun durch den Wald und wir gelangen über schmale Pfade wieder nach Nettersheim.

Wir werfen einen Blick auf das ehemalige Herz-Jesu-Kloster in der Klosterstraße 12 in Nettersheim.
Das Baudenkmal aus den Jahren 1919 und 1920 ist heute ein Seminarzentrum, ein Ort der Begegnung, Bildung und Gesundheit. Von der Hauptstraße können wir auch schon die Pfarrkirche St. Martin sehen und laufen geradewegs auf unseren Start- und Endpunkt zu.


Eine nette kleine EifelSchleife mit schönen Aussichten und absolutem Entspannungsfaktor.
Die genau Streckenbeschreibung gibt es hier.

Kommentare (0)

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben

  1. Kommentar als Gast posten
Anlagen (0 / 3)
Teilen Sie Ihren Standort
Enjoy Lifes Beauty

Die Welt ist schöner mit einem Lächeln im Gesicht!

Kontakt

team(at)beauty-focus-eifel(dot)de