Geheimnisvolle Vergangenheit

Nachdem ich vor Kurzem Claire Douglas Bestseller „Missing“ verschlungen habe, musste ich mir auch gleich das zweite Werk der Autorin zulegen:


STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet.
Daten zum Buch:
  • Titel: STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet
  • Genre: Thriller
  • Autorin: Claire Douglas
  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Penguin Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-328-10170-
  • DEUTSCHE ERSTAUSGABE erschienen am 08. Juli 2019
“STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet“

Über die Autorin:
Claire Douglas arbeitete 15 Jahre lang als Journalistin, bevor sich ihr Kindheitstraum, Schriftstellerin zu werden, erfüllte.
Ihr Thriller »Missing« wurde in England zum Bestseller.
Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Bath, England.
“STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet“

Klappentext zu „STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet“
Ihr Geheimnis kann sie alles kosten...
Als Libby einen Flyer für einen Haustausch im Briefkasten findet, kann sie ihr Glück kaum fassen.
Denn ihr Mann und sie brauchen dringend eine Auszeit.
In Cornwall angekommen, sind sie überwältigt von der hochmodernen Villa, die dort einsam über der Steilküste thront.
Doch dann steht nach einem Strandspaziergang die Tür der Villa offen, obwohl sich Libby sicher ist, sie geschlossen zu haben.
Immer häufiger hat sie hat das Gefühl, dass jemand sie beobachtet.
Und Libby weiß, das kann nur eines bedeuten: Ihre Vergangenheit ist dabei, sie einzuholen.
Und das könnte sie alles kosten ...
“STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet“

Über den Inhalt:
Teil 1
Libby ist Lehrerin und hat es nicht leicht in ihrer Ehe mit Jamie:
Als Schwiegertochter und Schwägerin wird sie nicht wirklich von Jamies Familie akzeptiert.
Außerdem spielt Jamies große Jugendliebe immer noch eine große Rolle im Alltag.
Richtig warm werde ich weder mit Libby noch mit Jamie.
Die Handlung reißt mich anfangs auch nicht wirklich mit.
Dennoch liest sich die Geschichte leicht und flüssig und macht neugierig auf die folgenden Seiten.
Geheimnisse, Ungereimtheiten und Misstrauen sind von Anfang an allgegenwärtig.

Ein Schulbrand, eine Fehlgeburt und die angeschlagene Ehe:
Libby braucht dringend Erholung!
Da kommt der Flyer im Briefkasten mit einem Angebot zu einem Haustausch-Urlaub gerade wie gerufen.
Gemeinsam mit Jamie und dem Hund wagt Libby das Experiment „Häusertausch“.
Bald findet sich das Ehepaar in einem luxuriösen Strandhaus in Cornwall ein.
Libby und Jamie können ihr Glück kaum fassen und erkunden die frisch renovierte riesige Villa von oben bis unten.
Dabei machen sie seltsame Entdeckungen, und irgendwie fühlen sie sich ständig beobachtet.
Mal steht die Haustür plötzlich offen, mal schleicht ein merkwürdiger Nachbar durch den Garten, Das Haus hat trotz alle seinem Luxus und der fantastischen Lage eine düstere, bedrückende Atmosphäre.
Als Jamie sich dann auch noch eine Lebensmittelvergiftung einfängt, muss Libby eine Nacht alleine im Haus verbringen.
...
Endlich wieder zu Hause in der eigenen kleinen Londoner Wohnung, bemerken Jamie und Libby, dass ihre Konten geplündert worden sind.
Seltsame Bestellungen trudeln per Post ins Haus, die Libby niemals bestellt hat.
Alle gelieferten Waren deuten jedoch eindeutig auf Libbys geheimnisvolle Vergangenheit hin.
Die angeschlagene Beziehung zwischen Libby und Jamie verschlechtert sich noch mehr, als Libby von mysteriösen Liebesbriefen an die attraktive Nachbarin erfährt und Jamies Jugendliebe immer mehr Platz in seinem Leben einnimmt.
Teil 2
Nachdem ich im ersten Teil irgendwie nicht richtig schlau geworden bin aus Libby, erfahre ich als Leser im zweiten Teil mehr über Libbys Vergangenheit.
Hier möchte ich aber nicht zu viel verraten, um das Lesevergnügen nicht zu mindern.
Die Personen aus der Vergangenheit, ihre abenteuerliche Reise, all das liest sich leicht und flüssig.
Aber je mehr ich über Libby erfahre, je mehr steigert sich auch die Spannung, denn plötzlich erhalte ich ein ganz neues Bild von Libby.
Ereignisse aus Teil 1 werden plötzlich verständlicher… und doch befinde ich mich als Leser weiterhin auf dem Holzweg, denn nach einer wirklich unerwarteten Wendung, muss ich meine Vermutungen komplett überdenken.
Zu guter Letzt hat mich das Buch dann doch richtig gefesselt, und ich wollte wirklich ALLE Geheimnisse lüften.
Das überraschende Ende beendet zugleich ein richtiges Kopfkino.

Fazit:
Trotz anfänglicher Trägheit hat mich „STILL ALIVE“ überzeugt.
Mir gefällt der Schreib- und Erzählstil von Claire Douglas sehr gut:
Die Handlungen, Orte, Personen und Stimmungen sind sehr lebendig und bildhaft beschrieben, so dass ich mich immer direkt mittendrin im Geschehen befand.
Dabei geht es bei Claire Douglas niemals wirklich abartig gewalttätig oder blutig zu.
Das mag ich an ihren Büchern.
Durch ständig neue kleine Häppchen habe ich Appetit bekommen und wollte endlich die Lösung finden und Libbys Geheimnisse lüften.
Das Ende bekommt nochmals ein kleines i-Tüpfelchen aufgesetzt, was die Spannung bis zum Schluss garantiert.
Ein unterhaltsames, spannendes Buch, welches ich mit 4 Sternen gerne weiter empfehle.

Buchrezension, Roman, Penguin Verlag, Claire Douglas

Kommentare (0)

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar verfassen

  1. Als Gast kommentieren
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
Enjoy Lifes Beauty

Die Welt ist schöner mit einem Lächeln im Gesicht!

Kontakt

team(at)beauty-focus-eifel(dot)de