Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Produktvorstellung enthält Werbung
  • Produktvorstellung enthält Werbung

Hautpflege mysalifree

Gereizte Haut und reizfreie Kosmetik


Wusstet Ihr, dass mittlerweile 15-20% der Bevölkerung an Duftstoffallergien und 20-25% an Kontaktallergien leiden?
Die Zahl der Allergien und Hautkrankheiten nehmen immer mehr zu, auch bei Kindern und Jugendlichen.
Immer mehr Menschen klagen über Hautirritationen und Rötungen, über schuppige Haut und über juckende Kopfhaut.
Plötzlich brennen heißgeliebte Kosmetikprodukte auf der Haut, es bilden sich Pickelchen oder sogar schmerzhafte Risse und Hautausschlag.
Ich kann euch selbst ein Lied von Duftstoffmix-Allergie und Neurodermitis singen.
Allergische Kontaktekzeme, Neurodermitis, Psoriasis, Rosacea, Urtikaria können mitunter sehr schmerzhaft sein, da spreche ich aus Erfahrung!
Viele Hautveränderungen werden wohl auch mit unserer immer mehr belasteten (und vergifteten) Umwelt zusammenhängen, mit unserer Ernährung und unseren Lebensweisen.
Antibiotika, Hormone, Micro-Plastik, Weichmacher und Mineralöle verseuchen mittlerweile unsere Nahrungsmitteln und teilweise auch das Trinkwasser.
Eine weitere Ursache für Hautirritationen ist aber sicherlich die Hautpflege an sich.
Oft werden einfach die falschen Produkte für die Hautpflege benutzt.
Habt ihr eure Pflegeprodukte schon einmal kritisch unter die Lupe genommen?

Sehr viele Kosmetika enthalten Reizstoffe und auch SCHADSTOFFE, wie:
  • Aluminium
  • Diethanolamine (DEA)
  • Farbstoffe
  • Flouride
  • Formaldehyd und -abspalter
  • Parabene, Paraffine und Phtalate
  • Propylenglykol (PEG, PPG)
  • Silikone
  • Sulfate (SLS, SLES)
  • Talkum und DUFTSTOFFE

Es gibt allein 26 allergisierende Duftstsoffe, welche immer angegeben werden müssen, da sie für heftige Hautirritationen sorgen können.
Um es Allergikern einfacher zu machen ein passendes Produkt zu finden, müssen diese Duftstoffe namentlich deklariert werden und stehen meist am Ende der INCI-Liste.
Einige kritische, Duftstoffe sind z.
B.
Geraniol, Eugenol, Farnesol, Limonene, Cittral, Coumarin, Cinnamal, Citronellol, Menthol.
Hinzu kommen einige kritische Pflanzenextrakte, die die Haut reizen können, wie Baummoosextrakt (Evernia furfuracea extract, Eichenmoosextrakt (Evernia prunastri extract), Bitterorange (Citrus aurantium mara), Grapefruit (Citrus grandis), Orange (Citrus aurantium), Pfefferminze (Mentha pipperita), Eucalyptus (Eucalyptus globulus), oder Zimt (Cinnamomum cassia).
Wie gut, dass es einige wirklich gute Kosmetikhersteller gibt, die sich auf natürliche, und sogar auf reizarme Kosmetik spezialisiert haben!
Von mysalifree habe ich euch ja schon hier berichtet.
Alle mysalifree Produkte zeichnen sich dadurch aus, das sie frei von allem sind, was die Haut reizen könnte.
Dadurch sind die mysalifree Produkte sehr gut verträglich.

Heute möchte ich euch die mysalifree Körperlotion vorstellen.
Wie alle Produkte von mysalifree, wird auch die Körperlotion in einem hygienischen Airless-Spender aus Kunststoff angeboten.
Alle Inhaltsstoffe sind laut INCI und auch (für jeden verständlich) auf Deutsch deklariert.

Inhaltsstoffe:

AQUA (Wasser aus den Hohen Tauern), ORYZA SATIVA BRAN OIL (Reiskeimöl)*, GLYCERIN* (rein pflanzliches Glyzerin), POLYGLYCERYL-3 DICITRATE/STEARATE, CETYL ALCOHOL (pflanzlicher Fettalkohol), DIHEPTYL SUCCINATE (Bernsteinsäure-Derivat), CAPRYLOYL GLYCERIN/SEBACIC ACID COPOLYMER, TOCOPHEROL (natürliches Vitamin E), LACTIC ACID (pflanzliche Milchsäure), SODIUM BENZOATE (Natrium Benzoat=Konservierungsmittel), XANTHAN GUM, COFFEA ARABICA SEED EXTRACT (Kaffee Arabicum, CO2 extrahiert), POTASSIUM SORBATE (Kalium Sorbat), GLYCINE SOJA OIL (Sojabohnenöl), ORYZA SATIVA BRAN EXTRACT (Reiskleieextrakt)* hergestellt gemäß ÖLMB (österr.
Lebensmittelbuch), Bio-Kosmetika

* aus kontrolliert biologischem Anbau.
mysalifree Körperlotion

Durch den Spender kann ich die Körperlotion einfach und gut dosiert entnehmen.
Ich brauche nur eine ganz winzige Menge, denn trotz des hohen Anteils an wertvollem Reiskeimöl ist die mysalifree Körperlotion erstaunlich leicht auf der Haut und lässt sich wunderbar verteilen.
Überhaupt sind alle mysalifree Produkte sehr ergiebig! Die Körperlotion fühlt sich beim Auftragen kühl und erfrischend an und ich nehme einen leicht nussigen, eindeutigen Kaffeeduft wahr.
Ein richtiger Frischekick für die Haut, denn Kaffee, b.z.w. Koffein wird in der Kosmetik eine belebende, durchblutungsfördernde und abschwellende, leicht entwässernde Wirkung nachgesagt.
Kaffee ist zudem reich an Antioxidantien, die freien Radikalen entgegenwirken.
Meine Haut fühlt sich nach dem eincremen herrlich frisch und weich an.
Die Lotion zieht sehr gut in die Haut ein ohne zu fetten oder zu kleben.
Gerade im Sommer ist das sehr angenehm.
Das erfrischende und kühle Gefühl auf der Haut hält sogar eine Zeit lang an.
Ich habe so eine Angewohnheit, meine Sommerprodukte auch im Kühlschrank aufzubewahren, dann habe ich gleich einen doppelten Frische-Kick beim Auftragen der gekühlten Lotion!
Der Kaffeeduft verfliegt übrigens ganz schnell auf der Haut.
mysalifree Körperlotion

Ich habe seit Jahren links einen stark verhornten Ellenbogen, mit dunkel verfärbter Haut.
Keine noch so reichhaltige Creme, kein Peeling konnte die verhornte dunkle Stelle in den Griff bekommen.
Dabei streiche ich nach jedem Hände eincremen meine Handinnenflächen am Ellenbogen ab, um ihm genügend Pflege zu geben.
Diese raue Stelle habe ich seit Jahren nicht weg bekommen.
Nach ein paar Tagen Pflege mit der mysalifree Körperlotion ist meine Haut am Ellenbogen plötzlich ganz weich geworden, und auch die dunkle Verfärbung ist fast weg!

mysalifree Körperlotion
mysalifree Körperlotion
mysalifree Körperlotion

Ich habe leider keine Vorher-Nachher Fotos gemacht, da ich mit solch einer Wirkung absolut nicht gerechnet habe.
Ich bin wirklich positiv überrascht!
Was soll ich dazu sagen?
Ich finde die mysalifree Körperlotion toll!
Absolut empfehlenswert!
Ich danke mysalifree und Ulli Ischler für das kostenlose Testprodukt und für die hilfreichen Informationen via E-Mail.
Der mysalifree Blog ist übrigens eine wertvolle Hilfe bei Fragen zu Allergien, Hautproblemen etc.
Ich schaue dort regelmäßig rein und entdecke immer wieder neue und interessante Berichte!

TAGS:
Hautpflege mysalifree

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location

Wichtiger Hinweis

Bitte beachtet, dass die von uns hier erstellten Tipps und Informationen unsere persönlichen Erfahrungsberichte sind, die wir journalistisch aufbereitet haben.
Wir sprechen aus eigener Anwendungs- Erfahrung und geben hier unsere eigene Meinung wieder, jedoch keine medizinischen Ratschläge oder Empfehlungen!
Auch könnt Ihr unsere Kosmetik-Beiträge nicht als eine kosmetische Hautpflegeberatung betrachten.
Das geht über das Internet nicht, da müsste ich (Annette) schon Euren individuellen Hautzustand persönlich begutachten.
Bei gesundheitlichen Problemen, Allergien und Erkrankungen sucht bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf, bevor Ihr unsere „Beautytipps“ selber ausprobiert.
Ausdrücklich weisen wir zudem darauf hin, dass sämtliche beschriebenen Anwendungen, Nahrungsergänzungen und Hilfsmittel keine Heilmittel im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.


Copyright © 2015 B-F-E
Impressum  Kontakt