Hortus Oase des Lebens

Beim Ulmer Verlag hatte ich das Buch „Permakultur und Naturgarten - Nachhaltig gärtnern mit dem Drei-Zonen-Modell“ vom Hortus Netzwerk Gründer Markus Gastl gewonnen.

Ich bin schon seit einigen Jahren Mitglied in der Facebook Gruppe Hortus-Netzwerk - Oasen des Lebens und finde dort unglaublich viele Informationen und Inspirationen für meinen kleinen Wildgarten.
Umso mehr habe ich mich über das Buch gefreut, in dem ich nun immer wieder blättern und nachschlagen kann.
Daten zum Buch:
  • Permakultur und Naturgarten. Nachhaltig gärtnern mit dem Drei-Zonen-Modell.
  • Flexcover, Ausgabe 2018 mit 168 Seiten und 120 Farbfotos
  • Zeichnungen von Alexander Gaidys
  • Autor: Markus Gastl
  • Verlag: Ulmer Verlag
  • ISBN 978-3-8186-0515-5.
“Hortus Oase des Lebens“

Buchrückentext Permakultur und Naturgarten
Permakultur und Naturgarten sind große Gartenbewegungen unserer Zeit. Nun gibt es ein Konzept, das beide vereint: „Hortus“, basierend auf dem „Drei-Zonen-Modell“. Durch die Gliederung des Gartens in drei Zonen, die ideal zusammenwirken, gelingt ein geschlossener Kreislauf, der Ihren Arbeitsaufwand minimiert und Ressourcen schont. Durch Superbeete, Naturmodule, Mulchwurst und Komposttoilette entsteht ein echter „Hortus“, ein Lebensraum für Mensch und Tier.
Sie möchten mehr wissen?
In diesem Buch lernen Sie direkt vom Experten:
Markus Gastl zeigt Ihnen, worauf es beim „hortanen“ Gärtnern ankommt und wie Sie die Welt damit ein Stückchen besser machen.
“Hortus Oase des Lebens“

Über den Autor:
Markus Gastl ist Gründer des Hortus-Netzwerkes, Buchautor, Naturschützer und Visionär. 2007 gründete er "Hortus Insectorum" als ersten Garten seiner Art in Beyerberg, Mittelfranken.
2014 folgte sein zweiter Garten "Hortus Felix".
Er veranstaltet regelmäßig öffentliche Führungen durch seine Gärten.
Über den Inhalt:
In seinem Buch „Permakultur und Naturgarten. Nachhaltig gärtnern mit dem Drei-Zonen-Modell“ beschreibt Markus Gastl das ganzheitliche Konzept:
„Hortus-Oase des Lebens“.
Im Hortus vereinen sich Naturgarten, Nachhaltigkeit und Permakultur durch das Drei Zonen Prinzip mit Puffer-, Hotspot- und Ertragszone zu einem perfekt funktionierenden Kreislauf.
In den ersten Kapiteln erklärt Markus Gastl, wie seine Idee zum Hortus geboren und umgesetzt wurde.
Er erläutert die drei Zonen, und wie ein Hortus seine Menschen mit gesunden Lebensmitteln versorgt, wenn dieser die im Hortus vorhandenen Ressourcen nachhaltig nutzt.
“Hortus Oase des Lebens“
“Hortus Oase des Lebens“

So soll nichts von außen in den Hortus gebracht, und auch nichts nach außen abgegeben werden.
Alle Ressourcen bleiben im Garten und kommen zurück in den Garten.
Ein altbewährtes Prinzip, dass schon seit „Urzeiten“ in alten Bauerngärten genutzt wurde, und heute wieder großen Anklang findet.
Durch die vielen Elemente, die in einem Hortus zu finden sind, wird außerdem die heimische Artenvielfalt gefördert und geschützt.
Markus Gastl geht auf die wichtigsten Gartengeräte ein und erklärt die Herstellung und die Vorteile der Mulchwurst.
Außerdem werden im Buch unterschiedliche Gartenbeete vorgestellt, wie Vulkanbeet, Mondsichelbeet, Schlüssellochbeet, Kraterbeet, Kräuterspirale und Kartoffelturm.
“Hortus Oase des Lebens“
“Hortus Oase des Lebens“

Das Prinzip der Komposttoilette wird erläutert und verschiedene Naturmodule im Hortus werden anschaulich beschrieben.
Hierzu gehören Nisthilfen und Sandarien, Holzkeller und Wurmfarm, sowie Reisig- und Steinhaufen und die Sonnenfalle.
Diese Module bieten Wohnungen die Tier- und Insektenwelt.
Sehr sehenswert sind auch die im letzten Kapitel vorgestellten Horti, Gärten aus dem Hortus-Netzwerk.
Im Serviceteil gibt es Bezugsquellen für Werkzeuge und Material, Nisthilfen und Pflanzen, sowie für weiterführende Literatur zum Thema.
“Hortus Oase des Lebens“
“Hortus Oase des Lebens“

Mein Fazit:
Das nachfolgende Zitat von Markus Gastl sollten sich alle Gärtner, aber auch alle Menschen, die auf unserem Planeten leben, zu Herzen nehmen:
„Ein Hortus ist uns nur anvertraut für die eigene Lebenszeit. Der verantwortungsvolle Gärtner handelt mit Bedacht, um dieses kostbare Gut zu verwalten und dabei vielfältiger, schöner und nützlicher zu machen und noch besser an den nächsten Verwalter zu übergeben.“
(Markus Gastl)
“Hortus Oase des Lebens“

Markus Gastl hat einen sehr lebendigen Schreibstil und beschreibt gut verständlich die Zusammenhänge des natürlichen Lebenskreislaufes im Garten, sprich Hortus.
Die anschaulichen Beispiele sind gut nachvollziehbar und machen Lust auf mehr Natur und Artenvielfalt im eigenen Garten.
Ein wirklich sehr guter Gartenratgeber für eine Lebensoase direkt hinterm Gartentor.
Absolut empfehlenswert, wenn ihr der geschundenen Erde mit ihrer wunderbaren Schöpfung etwas Gutes tun möchtet.
Jeder noch so kleine Garten ist wichtig und kann mit einfachen Mitteln in einen Hortus, eine Oase des Lebens verwandelt werden.
Im Buch erhaltet ihr viele wertvolle Informationen und Inspirationen, die ihr sofort in die Tat umsetzen könnt.
Schaut auch gerne mal in der Facebook Gruppe Hortus-Netzwerk - Oasen des Lebens rein und lasst euch durch die vielen Tipps und durch den interessanten Austausch untereinander inspirieren und vom Hortusfieber anstecken.
“Hortus Oase des Lebens“

Natur, Buchrezension, Garten, Ulmer Verlag, Markus Gastl

Kommentare (0)

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar verfassen

  1. Als Gast kommentieren
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
Enjoy Lifes Beauty

Die Welt ist schöner mit einem Lächeln im Gesicht!

Kontakt

team(at)beauty-focus-eifel(dot)de