Schmetterlings-Ratgeber

Schmetterlings-Ratgeber

Buchrezension Naturschutz Wolfgang Willner

Ganz nach dem Motto: „Nur was man kennt, kann man auch schützen“ vermittelt der Autor Wolfgang Willner in seinem Buch „Heimische Schmetterlinge in ihren Lebensräumen: entdecken und erkennen“ die wichtigsten Infos über eine Vielzahl der heimischen Schmetterlinge.

Kaum zu glauben, dass es in Deutschland ca. 3700 Schmetterlingsarten gibt, davon jedoch nur 190 Tagfalterarten.
Hand aufs Herz – wie viele Schmetterlinge sind euch bekannt?
Seit ich meinen Schmetterlingsgarten angelegt habe, komme ich auf bisher etwa 21 Arten, die ich beobachtet habe, aber teilweise nur oberflächlich benennen kann.
Der Lebensraum der Schmetterlinge (und anderer Insekten) schwindet immer mehr.
Daher finde ich ein Buch zur Bestimmung der Schmetterlinge mit Hinweisen auf ihre entsprechenden Lebensräume sehr interessant und wichtig.
Manche Lebensräume kann man auch in seinem eigenen Garten „nachbauen“ und so Artenschutz vor der eigenen Haustür betreiben.
Daten zum Buch:
  • Titel: „Heimische Schmetterlinge in ihren Lebensräumen: entdecken und erkennen“
  • Autor: Wolfgang Willner
  • 432 Seiten, 292 farbige Abbildungen
  • Verlag: Quelle & Meyer
  • ISBN-10: 3494016593
  • ISBN-13: 9783494016597
  • Gebundene Ausgabe 2021
Über den Autor
Wolfgang Willner ist Naturfotograf und -filmer und beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit der heimischen Flora und Fauna.
Seine besondere Begeisterung gilt den Schmetterlingen.
Er ist außerdem ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Bund Naturschutz in Bayern e.V.

Klappentext:
Schmetterlinge sind faszinierende Insekten und zugleich Zeiger für intakte Ökosysteme.
Sie zu beobachten und zu bestimmen ist eine reizvolle Beschäftigung für Jung und Alt - und lehrreich dazu!
Mit Hilfe dieses neuen Bestimmungsbuches gelingt es, über 300 repräsentative Arten Deutschlands in ihren Lebensräumen zu entdecken und richtig zuzuordnen.

Brillante Fotos begleiten die Benutzer durch die verschiedenen Stadien der Entwicklung.

Die bei jeder Art angegebenen Flug- und Raupenzeiten sowie deren Habitatzugehörigkeit erleichtern die Ansprache.
Viele zusätzliche Informationen bringen diese schönen und beeindruckenden Lebewesen den Naturliebhabern näher und zeigen wie unsere heimischen Schmetterlinge besser geschützt werden können.

Über den Inhalt:
In den ersten Kapiteln erläutert der Autor ausführlich den Körperbau der Schmetterlinge.
Wunderschöne Fotos dokumentieren die unterschiedlichen Lebensstadien der Falter, angefangen mit der Eiablage über die Raupen und Puppenbildung bis hin zu Partnersuche als Imago (der fertig ausgebildeter Schmetterling).
Die Metamorphose des Schwalbenschwanzes wird in jedem Stadium portraitiert.
Dass Schmetterlinge nicht nur Vögel als Fressfeinde haben, sondern dass auch Raubfliegen, Spinnen, Käfer, Wespenarten und Ameisen die Schmetterlinge in ihrer Existenz bedrohen, erläutert der Autor sehr anschaulich im Kapitel „Fressfeinde und Parasiten“.
Der größte Feind des Schmetterlings ist natürlich der Mensch, der die Lebensräume immer mehr zerstört und vergiftet.

Das kommt im Kapitel „Gefährdung und Schutz“ zur Sprache.
Die Schmetterlingsfamilien werden anschließend kurz vorgestellt und auch die Lebensräume der Schmetterlinge.
Die Lebensräume sind unterteilt in Trockenrasen, Hochmoor, Wiese, Wald, Hecke, Ufer, Alpen, Acker & Ödland, Gärten & Parks.
Auf den nächsten 123 Seiten werden die Tagfalter vorgestellt.
Die Vorstellung der Nachtfalter nimmt knapp 200 Seiten ein.
Insgesamt werden mehr als 300 Falterarten mit wirklich sehr professionellen, brillanten und aussagekräftigen Fotos portraitiert.
In einem jeweils kurzen Begleittext werden zu jedem Schmetterling die Flugzeit und die Raupenzeit, sowie der bevorzugte Lebensraum und die Futterpflanzen erwähnt.
Bestimmungshilfen durch Flügelvergleiche verwandter Arten gehen nochmal etwas ins Detail.

Es ist erschreckend, zu wie vielen Faltern es einen Vermerk zur „Gefährdung nach der ROTEN LISTE der Tier – und Pflanzenarten der BRD“ gibt!
Im Anhang des Buches finden sich noch ein Glossar und ein Literaturverzeichnis.
Mein Fazit:
Das Buch ist ein wirklich sehr schöner Ratgeber, der dem Natur- und Schmetterlingsfreund hilft, die bekanntesten Schmetterlinge kennenzulernen und sie in entsprechenden Lebensräumen zu beobachten.
Die wunderschönen Fotos geben die Schönheit der fliegenden Edelsteine perfekt wieder.
Ich selber hätte mir noch mehr Infos bezüglich der Lebensräume und deren Futterpflanzen für Raupen und Falter gewünscht, sowie mehr Hinweise zur Überwinterung der Raupen, Puppen und Falter.
Bei der Vielzahl der Bläulinge, Perlmuttfalter und Scheckenfalter hätte ich mir noch mehr Details und Bestimmungshilfen gewünscht, z.B. auch Fotos von unterschiedlichen Geschlechtern und Faltergenerationen.
Einige Schmetterlinge können nämlich je nach Generation unterschiedlich gefärbt sein, wie z.B. das Landkärtchen.
Aber für mich als Laie reicht das Buch vollkommen aus und ich erfreue mich an den tollen Fotos, mit denen ich in der nächsten Saison noch mehr meiner geflügelten Besucher im Garten besser bestimmen kann.
Ich danke dem Quelle & Meyer Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Kommentare (0)

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben

  1. Kommentar als Gast posten
Anlagen (0 / 3)
Teilen Sie Ihren Standort
Enjoy Lifes Beauty

Die Welt ist schöner mit einem Lächeln im Gesicht!

Kontakt

team(at)beauty-focus-eifel(dot)de